Kletterrosen

Kletterrosen - üppig blühende Fasadenbegrünung

Was aufmerksame Märchenleser schon längst wissen: Kletterrosen sind eine ausgesprochen vitale und robuste Rosengruppe, die auch vor Schlössern mit Prinzessinnen darin nicht Halt macht. Heutzutage sieht man sie jedoch eher an Balkonen, Hauswänden, Pergolen, an Carports, Torbögen oder auch eigens dafür geschaffenen Rankgerüsten. Als Kletterrosen beschreibt man Rosen, die zwar den Strauchrosen ähneln, jedoch über deutlich längere Triebe – manchmal bis über drei Meter – verfügen. Sie blühen öfter, erfreuen mit großen Blüten und verfügen über ein dickes, starkes Gehölz. Als Pflanzabstand für Kletterrosen, die Sie auch bei uns kaufen oder online bestellen können, empfehlen wir etwa einen Meter. Um die Frage nach dem Unterschied von Kletterrosen und Ramblerrosen gleich zu beantworten: Wenn Sie Wände, Rosenbögen oder Ihre Pergola rosig beranken lassen wollen, sollten Sie Kletterrosen pflanzen. Ramblerrosen eignen sich dagegen eher für den Bewuchs von Zäunen, Gartenhäuschen und Bäumen. Beiden Rosensorten gemeinsam ist, dass sie mindestens zwei bis drei Jahre brauchen, bis sie in ihrer Umgebung vollständig etabliert sind. Außerdem brauchen sowohl Kletterrosen als auch Ramblerrosen in dieser Zeit ausreichend Bewässerung, wenn sie an einem trockenen Standort stehen.

Im Gegensatz zu Ramblerrosen haben Kletterrosen meist die größeren Blüten und blühen auch mehrmals. Dafür stecken die Rambler ihre Energie nach der ersten Blüte ins Wachstum, um sich beispielsweise neben einem Baum wirkungsvoll behaupten zu können. Die Triebe sind außerdem weicher als die der Kletterrosen, sodass sie sich den Weg nach oben oft von alleine suchen. Die kräftigeren und oft starreren Triebe der Kletterrose müssen Sie eher anbinden, um die in die richtige Richtung zu bringen. Für die Gartengestaltung sind Kletterosen dennoch eine gute Wahl – weil die Fernwirkung der Blüten durch die Rankhöhe enorm ist und die Pflege nicht besonders aufwändig: Gönnen Sie Ihren Kletterrosen regelmäßig den richtigen Rosenschnitt, damit die Zweige nicht immer dünner und im unteren Teil kahler werden. Zwar dauert es dadurch etwas länger, bis sie richtig groß werden – aber dafür wachsen Ihre Kletterrosen kräftiger und mit einer höheren Resistenz gegen Krankheiten heran. Düngen ist ebenfalls ein wichtiges Thema: Achten Sie auf einen hohen Humusgehalt im Boden, weil ein humushaltiger Boden dafür sorgt, dass die wertvollen Nährstoffe nicht in tiefere Schichten gespült werden.

Zu unseren Favoriten unter den Kletterrosen gehört unter anderem die Rose Moonlight: Ihre leicht gefüllten Blüten in einem bezaubernden Gelb-Orange stehen in Dolden und bieten ein tolles Farbspiel. Die Blüten verströmen einen leichten Duft und erreichen schnell eine Höhe von bis zu drei Metern, weil die Pflanze sehr wuchsfreudig ist. Ein weiterer Kletterrosen-Liebling ist die Uetersener Klosterrose: Ihre romantischen, ballförmigen Blütenschalen aus elegant-cremefarbenen Blütenblättern umschließen gelbe Staubgefäße, die einen süßlichen Wildrosenduft verbreiten. Die Blattgesundheit dieser wuchsfreudigen, vieltriebigen und robusten Kletterrose bewerten wir als gut bis sehr gut.

mehr » « weniger
Lizzy ®
Wuchshöhe: 150 - 200 cm
ab 13,90
*
Malabarista ®
Wuchshöhe: 200 - 250 cm
ab 13,90
*
Ann Pat Ewen ®
Wuchshöhe: 200 - 350 cm
ab 13,90
*
Millamy ®
Wuchshöhe: 200 - 300 cm
ab 13,90
*
Eva ®
Wuchshöhe: 150 - 200 cm
ab 13,90
*
Kiss Me Kate ®
Wuchshöhe: 200 - 300 cm
ab 13,90
*
Alina ®
Wuchshöhe: 150 - 200 cm
ab 13,90
*
Bienvenue ®
Wuchshöhe: 250 - 300 cm
ab 12,90
*
Amnesty International ®
Wuchshöhe: 200 - 300 cm
ab 12,90
*
Eilike ®
Wuchshöhe: 200 - 250 cm
ab 12,90
*
Parfum Royal Climbing ®
Wuchshöhe: 200 - 300 cm
ab 12,90
*
A Shropshire Lad ®
Wuchshöhe: 150 - und höher
ab 11,90
*
72 PRODUKTE
1 2 3 4 5 6
*: inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten