Allgemein
Die Bodendeckerrose White Meidiland strahlt Ihnen in einem reinen Weiß entgegen. Die Wirkung im Beet ist eine entsprechend starke, unterstützt von dunkelgrünem Laub, das einen markanten Kontrast bietet. Mit ihrem neutralen Duft lässt White Meidiland anderen Blühpflanzen gerne den Vortritt und imponiert lieber mit ihren stark gefüllten Blüten, die stets wie frisch gewa-schen wirken.

Form der Blüte
Die Blüte der White Meidiland ist eine stark gefüllte, was unter Rosenexperten bedeutet, dass sie 40 und mehr Blütenblätter hat. Im geschlossenen wie im geöffneten Zustand wirken die Blüten fast schon nostalgisch und erinnern an alte Rosensorten. Sie sind übervoll, so dass Sie die Staubgefäße dieser Rose nicht sehen können. Die Blüte verfügt über ein herausragendes Volumen und vollendet die Rose mit einem schönen Kopf, der nicht komplett flach liegt, sondern ansprechend natürlich fällt. Wegen der enormen Dichte der Blütenblätter schaffen es Bienen oder Hummeln nur selten, zu den gut verdeckten Staubgefäßen vorzudringen. Der Gesamteindruck dieser stark gefüllten Blüte ist ein ausgesucht schöner, der zum Betrachten und Bewundern einlädt.

Durchmesser der Blüte
Der Durchmesser der Blüten der White Meidiland liegt bei etwa 6 bis 8 cm. So wirken sie farblich recht stark, zumal sie in großen Mengen auftreten und dadurch mit anderen Pflanzen leicht zu einer floralen Einheit verschmelzen. Dank ihrer Blütenfülle sorgt diese Rose im Garten oder auf dem Balkon für eine ansprechende Präsenz und Vielfalt.

Dauer der Blüte
An dieser Rose werden Sie viel Freude haben, weil sie öfter im Jahr blüht und darum auch als Dauerblüher bezeichnet wird. Zwischen den einzelnen Blühphasen gibt es lediglich kleine Pausen. Dabei legen stärker gefüllte Blüten meistens eine größere Blühpause ein als einfachere und kleinere. Insgesamt treiben öfter blühende Rosen besonders gut durch, so dass Sie auch am Wachstum der ganzen Pflanze Freude haben. Unsere Empfehlung: Entfernen die die Blütenstände nach dem ersten Blütenflor und wässern Sie die Rose verstärkt – dann werden Sie schneller neue Blüten erleben können!

Haltbarkeit der Blüte
Die Blüte dieser Rose ist sehr gut haltbar – was bedeutet, dass sie ihre Form überdurchschnittlich lange hält und nicht so schnell verblüht. Ein kleiner Regenschauer macht ihr darum nichts aus, sondern lässt sie erfrischt und gereinigt zurück. Sogar im geöffneten Zustand ist die Blüte noch robust genug, um auch bei stärkerem Wind und Regen eine erfreulich lange Zeit zu überstehen und Ihren Balkon oder Garten zu schmücken. Auch bei widrigen Wetterbedingungen behalten die Blüten dieser Rose sehr gut ihre Form, ohne an Attraktivität zu verlieren. Als charmante Besonderheit bildet die White Meidiland nach Regen oder bei kühler Witterung einen aparten zart rosafarbenen Rand an den Blütenblättern.

Wuchsform der Pflanze
Diese Rosenpflanze wächst aufrecht und bogig überhängend, so dass die White Meidiland sich zum Beispiel gut für größere Flächen eignet. Auch im Hangbewuchs ist sie dank ihrer in der Höhe eher ausladenden Form eine attraktive Lösung.

Form der Krone von Stammrosen
Die Krone dieser Bodendeckerrose wächst ähnlich wie die einer Beetrose: Sie wächst kompakt und bildet daher eine wunderschön runde Kugel. Ihre Blüten sind für eine Bodendeckerrose relativ groß und zahlreich – und zei-gen sich in üppigen Trauben. Damit ergreift sie im besten floralen Sinn Besitz von ihrer Umgebung, um mit ihrer Wuchs- und Blühfreudigkeit auf sich aufmerksam zu machen. Übrigens: Wenn von der Wuchshöhe die Rede ist, beschreibt das immer nur die Höhe der ausgewachsenen Krone – und nicht die Höhe des gesamten Rosenstämmchens. Die Stammhöhen variieren zwischen Zwergstammrosen und Hochstammrosen von etwa 40 bis 130 cm.

Blattgesundheit
In Bezug auf Pilzkrankheiten hat diese Rose eine mittlere bis gute Blattgesundheit und braucht etwas gärtnerische Aufmerksamkeit. Vorbeugend empfehlen wir Ihnen, diese Pflanze mit Stärkungsmitteln und Pflanzenschutz zu behandeln. Zwischen Mai und September ist es ratsam, in Abständen von 3-4 Wochen vorsorglich etwas gegen Pilzkrankheiten zu sprühen. Wenn Ihre Rosen von Schädlingen befallen werden sollten, hat das nichts mit der Blattgesundheit zu tun – denn das hängt von der Witterung ab und ist unabhängig von der jeweiligen Sorte.

Pflanzen pro Quadratmeter oder Meter
Diese Rose gehört in die Gruppe der Bodendeckerrosen, für die wir etwa drei bis vier Stück pro Quadratmeter empfehlen. Wenn Sie die White Mei-diland als Reihe als Hecke oder Rabatte pflanzen möchten, sind zwei bis drei Rosen pro Meter die richtige Wahl – denn ideal für die Entfaltung der einzelnen Pflanze und die Wirkung in der Gesamtheit ist ein Pflanzabstand von 30 bis 40 cm zur nächsten Rose. Unsere Empfehlung, wenn Sie mit der White Meidiland nur einen Akzent im Beet setzen möchten: Drei Pflanzen zusammen haben eine sehr schön buschige Wirkung.

Winterhärte
Bei dieser Rose handelt es sich um eine winterharte Sorte, so dass sie keinen besonderen Frostschutz braucht. Dennoch ist es nie falsch, diese Rose vor dem Winter etwas anzuhäufeln – schließlich weiß man nie, wie kalt es werden wird!

Herkunft
Gezüchtet wurde die White Meidiland von dem Traditionshaus Meilland, wo sie 1995 das Licht der Rosenwelt erblickte. Seitdem vermehren und produzieren wir diese Rose auf dem guten Boden der Wetterau, dem ältesten Rosenanbaugebiet Deutschlands. Damit hat die White Meidiland einen optimalen Start ins Rosenleben und wird Ihnen – am richtigen Standort und bei guter Pflege – lange Freude machen.

Fazit der Rosenexpertin Manuela Dräger
Wer zur Gestaltung seines Beets einen edlen Grundton sucht, wird ihn in White Meidiland finden: Die nostalgisch anmutenden Blüten sind sehr wetterbeständig und reich blühend – und bilden einen großartigen Kontrast zum dunkelgrünen Laub. Durch ihre kugelige Form ist sie besonders gut als Stammrose geeignet.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Eindrücke und geben unsere News weiter …