Allgemein
Edel und zart kommt sie mit ihren hellrosafarbenen Blüten daher, die elegant auf langen und festen Stielen sitzen: Diese Edelrose beeindruckt mit einer wunderschönen Gesamterscheinung, was sie in jedem Garten zu einem Hingucker macht. Wer sich so viel Grazie ins Haus holen möchte, wird auch in der Vase viel Freude an der Frédéric Mistral haben. Diese Rose ist dem französischen Dichter und Literatur-Nobelpreisträger von 1904 Frédéric Mistral gewidmet, der von 1830 bis 1914 lebte und durch sein Werk „Seele der Provence" bekannt wurde.

Form der Blüte
Die Blüte der Frédéric Mistral ist eine stark gefüllte, was unter Rosenexperten bedeutet, dass sie 40 und mehr Blütenblätter hat. Ihre Blüten stehen fest, stabil und aufrecht auf den Stielen. Optisch verkörpert sie den Inbegriff einer klassischen Edelrose – elegant, fein und einfach edel!

Durchmesser der Blüte
Mit einem Durchmesser von 10 bis 12 cm handelt es sich bei den Blüten der Frédéric Mistral schon um große Exemplare. Aus dem Gesamtbild eines Beetes treten sie darum recht stark heraus und sorgen in ihrer Umgebung für deutliche Akzente in Farbe und Form.

Dauer der Blüte
An dieser Rose werden Sie viel Freude haben, weil sie öfter im Jahr blüht und darum auch als Dauerblüher bezeichnet wird. Zwischen den einzelnen Blühphasen gibt es lediglich kleine Pausen. Insgesamt treiben öfter blühende Rosen besonders gut durch, so dass Sie auch am Wachstum der ganzen Pflanze Freude haben. Unsere Empfehlung: Entfernen die die Blütenstände nach dem ersten Blütenflor und wässern Sie die Rose verstärkt – dann werden Sie schneller neue Blüten erleben können!

Duft der Blüte
Auch in dieser Kategorie werden Sie viel Freude an dieser Rose haben – denn die Blüten dieser Rosen verströmen einen starken Duft, den Sie auch von weitem schon gut und deutlich wahrnehmen können: Eine gekonnte Mischung aus Alten Rosen und einer zitronigen Note erwarten Sie. Sollte dieser Eindruck von Tag zu Tag unterschiedlich sein, darf Sie das übrigens nicht wundern – denn entscheidend für die Duftausprägung einer Rosensorte sind verschiedene Einflüsse: Je nach Tageszeit, Lufttemperatur, Sonneneinstrahlung, Luftfeuchte, Blütenform und Entwicklungszustand der Blüte kann die Duftintensität einer Rose variieren. Darüber hinaus spielen aber auch Ihre persönliche Tagesform, Ihre Erinnerungen oder Stimmungen eine wichtige Rolle bei der Wahrnehmung eines Rosendufts.

Bei der Einteilung der Düfte haben große Züchter, wie zum Beispiel Delbard, versucht, Rosendüfte zu kategorisieren. Herausgekommen ist eine Duftpyramide, die die Düfte in Kopf-, Herz- und Grundnote unterteilt. Die Kopfnote bilden die Düfte, die zuerst wahrgenommen werden, zum Beispiel Citrus oder Orange. Als Herznote wurden Duftnuancen bezeichnet, die florale, fruchtige oder würzige Düfte erahnen lassen – unter anderem Jasmin, Apfel oder Nelke. Die Grundnote sind Duftnuancen, die balsamische oder holzige Duftanmutungen haben. Dem Duft ebenfalls auf der Spur ist der traditionsreiche Rosenzüchter Kordes mit der Entwicklung des Duftkreises, den er zusammen mit der Apothekerin und Parfümeurin Claudia Valder entwickelt und schon in mehreren Neuzüchtungen umgesetzt hat. Mit diesem Wissen werden Sie Ihre Rosen jetzt sicherlich ganz neu erduften und genießen können!

Haltbarkeit der Blüte
Die Blüte dieser Rose ist sehr gut haltbar – was bedeutet, dass sie ihre Form überdurchschnittlich lange hält und nicht so schnell verblüht. Auch ein Regenschauer macht ihr darum nichts aus, sondern lässt sie erfrischt und gereinigt zurück. Sogar im geöffneten Zustand ist die Blüte noch robust genug, um auch bei stärkerem Wind und Regen eine erfreulich lange Zeit zu überstehen und Ihren Balkon oder Garten zu schmücken. Auch bei widrigen Wetterbedingungen behalten die Blüten dieser Rose sehr gut ihre Form, ohne an Attraktivität zu verlieren.

Wuchsform der Pflanze
Diese Rosenpflanze hat einen kräftig aufrechten Wuchs und bringt – bei einem festen Stand – starke Triebe hervor, so dass die Blüten sicher und gut sichtbar positioniert sind. Da die Frédéric Mistral eine schlanke Form hat, bietet es sich an, aus mindestens drei oder besser noch fünf Exemplaren dieser Rose eine Gruppe zu formen. Einzeln gepflanzt kann diese Rose schnell verloren wirken und sollte daher – wenn schon nicht von Rosen – von anderen Pflanzen begleitet werden.

Form der Krone von Stammrosen
Die Krone dieser Edelrose wächst schlank und aufrecht, so dass die Stammrose einen selbstbewussten Eindruck macht und einen markanten Akzent setzt. Die Triebe wachsen entsprechend gerade und relativ langstielig. Übrigens: Wenn von der Wuchshöhe die Rede ist, beschreibt das immer nur die Höhe der ausgewachsenen Krone – und nicht die Höhe des gesamten Rosenstämmchens. Die Stammhöhen variieren zwischen Zwergstammrosen und Kaskadenstammrosen von etwa 40 bis 130 cm.

Blattgesundheit
In Bezug auf Pilzkrankheiten hat diese Rose eine gute Blattgesundheit und braucht nicht viel von Ihrer gärtnerischen Aufmerksamkeit. In der Praxis bedeutet dies, dass diese Rose zwar Pilzerkrankungen bekommen kann. Sie ist aber so robust, dass sie daran nicht eingeht, sondern sich aus eigener Kraft wieder davon erholt.

Pflanzen pro Quadratmeter oder Meter
Diese Rose gehört in die Gruppe der Edelrosen, für die wir etwa fünf bis sechs Stück pro Quadratmeter empfehlen. Wenn Sie die Frédéric Mistral in Reihe als Hecke oder Rabatte pflanzen möchten, sind drei bis vier Rosen pro Meter die richtige Wahl – denn ideal für die Entfaltung der einzelnen Pflanze und die Wirkung in der Gesamtheit ist ein Pflanzabstand von etwa 30 cm zur nächsten Rose. Unsere Empfehlung, wenn Sie mit der Frédéric Mistral nur einen Akzent im Beet setzen möchten: Drei Pflanzen zusammen haben eine sehr schön buschige Wirkung.

Winterhärte
So zart diese Rose auch wirkt – es handelt sich um eine winterharte Sorte, so dass sie keinen besonderen Frostschutz braucht. Dennoch ist es nie falsch, diese Rose vor dem Winter etwas anzuhäufeln; schließlich weiß man nie, wie kalt es werden wird!

Herkunft
Das Traditionshaus Meilland hat diese Rose gezüchtet und 1993 dem französischen Nobelpreisträger gewidmet. Seitdem vermehren und produzieren wir diese Rose auf dem guten Boden der Wetterau, dem ältesten Rosenanbaugebiet Deutschlands. Damit hat diese Rose einen optimalen Start ins Rosenleben und wird Ihnen – am richtigen Standort und bei guter Pflege – lange Freude machen.

Fazit der Rosenexpertin Manuela Dräger
Zarte Eleganz und ein unglaublich starker Duft verbindet diese Rose wie kaum eine zweite. Ihr hellrosafarbenen Köpfe leuchten einem schon von weitem entgegen, während die Rose auch durch ihre robuste Natur begeistert. Wer seinem Garten einen besonderen Akzent verleihen möchte, trifft mit der Frédéric Mistral ganz sicher eine gute Wahl!

3 von 0 Bewertungen

0 von 5 Sternen


0%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Eindrücke und geben unsere News weiter …


Brigitte

Die Rose kam...

Die Rose kam sehr gut verpackt bei uns an. Sie hat den Transport sehr gut überstanden. Insgesamt alles prima - kann man nur weiter empfehlen!

Alexander

Hatte mir vor...

Hatte mir vor ein paar Wochen schon eine wunderschönen Strauch FM vor Ort selbst ausgesucht. Wollte nun den Busch auf einen dreier Tuff verstärken, hatte aber keine Lust wegen zwei Rosen wieder 2x ne dreiviertel Stunde zu fahren. War auch gleichzeitig ein "Vertrauenstest" weil ich ja wusste, wie ausseroredentlich stabil und gut gewachsen die Pflanzen im vor-Ort-Verkauf waren. Test mit Note 3 bestanden. Beide Pflanzen hatten einige Blüten, als erfahrener Rosenliebhaber kann ich aber nicht umhin zu sehen, dass die Selbstgewählte erheblich besser gewachsen und stabiler war. Zumindest die eine der beiden Nachzügler ist ein kleiner, zierlicher Spirrer, den ich erstmal auslichten muss, wenn die Blühpause kommt und der sortenuntypisch kurzgeraten und nicht so schön verzweigt ist (werde ihn wohl im nächsten Frühjahr nochmal ganz weit runterschneiden) und bei dem ich mich frage, ob sie dies Frühjahr erst getopft wurde. Die andere Pflanze ist nicht so gut verzweigt wie "meine", aber OK, mit stabilen Grundzweigen, wenn ich die nach der ersten Blühphase bis zur dritten Blattachsel runterschneide, wird die schön. Fazit: Selberfahren lohnt sich, man kann bei diesem Händler aber gute, solide Ware bekommen und im Versand sind sie schnell und effizient, der Kundenservice am Telefon ist freundlich, alles OK.

Andreas

Pünktliche Lieferung. Starke...

Pünktliche Lieferung. Starke Pflanze. Bildete sogar jetzt schon Triebknospen. Wie es im Frühjahr wird, lassen wir uns überraschen ;-))

Aktion