Praxistipps & Anregungen
Holen Sie sich praktische Ratschläge mit unseren Kurzvideos und Tipps zur Rosenpflege.

Wie und wann schneidet man Rosen?

Der Rückschnitt ist eine der wichtigsten Pflegemaßnahmen für Ihre Rosen. Der fachgerechte Rückschnitt der Rosen fördert ganz entscheidend ihr Wachstum, ihre Blütenbildung und vor allem ihre Widerstandsfähigkeit. Neben dem Hauptrückschnitt der Rosen im Frühjahr empfehlen wir einen weiteren kleineren Rückschnitt im Sommer nach der ersten Blüte, um den zweiten Austrieb etwas zu beschleunigen. Richtiges Pinzieren im Mai empfehlen wir erfahrenen Rosengärtnern.


Rosenschnitt im Frühjahr

Der Frühjahrsschnitt beginnt meistens im März, etwa zur Blüte der Forsythien. Obwohl viele ihm mit großem Respekt begegnen, ist der Rückschnitt gar keine komplizierte Angelegenheit – und außerdem eine höchst wichtige für Ihre Freude an den Rosen. Folgen Sie unseren Empfehlungen:

Edel-/Beetrosen

Kletterrosen

Strauchrosen

Stammrosen


Rosenschnitt im Sommer

Damit öfter blühende Rosen nach der ersten Hauptblüte im Juni schneller neue Blütentriebe entwickeln können, sollten Sie die verwelkten Blüten zeitnah entfernen.

Rückschnitt verblühter Rosen

Wenn Sie verblühte Rosen direkt um drei bis fünf Augen zurückschneiden, können frische Austriebe schneller nachwachsen, wodurch sich die Blütezeit etwas verlängert.

Pinzieren von Rosen

Man kann Rosen ungefähr Mitte Mai pinzieren, wenn die Austriebe kurz vor der Knospenbildung sind. Durch das Zurückschneiden der Neutriebe um etwa die Hälfte verschiebt sich der Zeitpunkt ihrer Blüte um zwei bis drei Wochen im Verhältnis zu den ungeschnittenen Trieben.


Wie pflanzen Sie Rosen richtig in den Garten oder Topf?

In den folgenden vier Videos erhalten Sie Tipps und Anregungen, die Sie beim Einpflanzen oder Umpflanzen von Rosen oder bei Modenmüdigkeit beachten sollten. Die Veredlungsstelle pflanzt man immer ein paar Zentimeter unter die Erde und alle wurzelnackten Rosen sollten direkt nach dem Einpflanzen mit Erde angehäufelt werden, um sie vor dem Austrocknen zu schützen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man im Herbst oder Frühjahr pflanzt.


Das Pflanzen von Topfrosen

Wenn Sie Rosen im Topf haben, die in den Garten gepflanzt werden sollen, dann schauen Sie sich unsere Tipps dazu an.

Pflanzanleitung für wurzelnackte Rosen

Wenn Sie wurzelnackte Rosen einpflanzen wollen, dann achten Sie auf die empfohlene Vorgehensweise.

Wenn Sie Rosen im Topf haben, die in den Garten gepflanzt werden sollen, dann schauen Sie sich unsere Tipps dazu an. Die entsprechende Pflanzanleitung können Sie hier herunterladen.


Umpflanzen von Rosen

Sie haben eine Rose im Garten, aber Sie wollen oder müssen sie an einen anderen Platz versetzen? Dann finden Sie hier nützliche Anregungen.

Pflanzung bei Bodenmüdigkeit

Wenn Sie neue Rosen dorthin pflanzen möchten, wo schon viele Jahre zuvor Rosen gestanden haben, dann sollten Sie folgende Vorgehensweise berücksichtigen.


Richtig düngen und pflegen

Sommerdüngung und Sommerschnitt – zwei wichtige Punkte der Rosenpflege, damit Ihre Rosen bis in den Herbst hinein vital bleiben und prächtig blühen. Wann und wie Sie Ihre Rosen in den Sommermonaten düngen bzw. mit dem richtigen Schnitt versehen, verraten wir in unseren Erklärvideos.


Bodenverbesserung

Bodenaktivatoren ergänzen den Boden auf natürliche Weise und sorgen für ein aktives Bodenleben.

Tiefgründig wässern

Empfehlungen wie oft und wie viel man Rosen düngen und wässern sollte.

Gesunde Ernährung

Voraussetzung für vitale und reichblühende Pflanzen sind regelmäßige und ausreichende Düngergaben.


Wildtriebe entfernen


Winterschutz für Rosenstämme

Die Veredlungsstelle ist die frostempfindlichste Stelle einer Stammrose, sie sollte vor Wintersonne und niedrigen Temperaturen geschützt werden. Da diese bei den Rosenstämmen unterhalb der Krone sitzt, ist hier ein besonderer Schutz notwendig. Die Krone sollte deshalb mit einem luftdurchlässigen Jutesack, Abdeckflies oder Papiersack geschützt werden. Verwenden Sie keine Folie, denn darunter staut sich die Nässe und die Pflanze wird anfällig für Fäulnis.

Rosen winterfest einpacken

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Rosenstämme im Handumdrehen mit einem luftdurchlässigen Wintervlies einpacken und geschützt über den Winter bringen.

Stammrosen winterfest umbiegen

Durch das Umbiegen des Stamms und Eingraben der Krone schützen Sie Ihre Stammrose ideal vor kalten Temperaturen und Frost.


Wie werden Rosen veredelt?

Aktion