Allgemein
Die Rose trägt zartrosa bis weiße Blüten, die dank ihrer Klarheit und den gelb leuchtenden Staubgefäßen in jeder Gartensituation auffallen. Die kleinen, aber wirkungsvollen Blüten der Ramblerrose sind locker gefüllt und stehen in reichen Dolden. Die aufrecht wachsende Pflanze ist durch ihre biegsamen Triebe bestens geeignet für Rankgerüste, Bögen oder einfach am Zaun entlang als schmuckvolle Hecke oder Sichtschutz. Darüber hinaus ist sie sehr widerstandsfähig und insektenfreundlich.

Dauer der Blüte
Die öfterblühende und bienenfreundliche Ramblerrose erfreut ab Juni mit zahlreichen Blüten in dichten Büscheln, die über viele Wochen in steter Folge erscheinen. Trotz ihrer Blütenfüllung ist sie für Bienen, Hummeln & Co. verführerisch, ihre leicht zugänglichen, goldfarbenen Staubgefäße locken die fliegenden Gartenbewohner immer wieder an.

Blattgesundheit und Winterhärte
Eine reichblühende, gesunde und winterharte Rose, die ihre Betrachter bis in den Spätsommer mit ihren anmutigen Blüten verzaubert. Über dem klassisch-grünen, glänzenden Laub präsentieren sich die reinweißen bis zartrosa Blüten besonders deutlich.

Pflanzempfehlung
Sweet Siluetta, aufgrund ihrer eher geringen Wuchshöhe von 150 bis 250 cm auch als Miniclimber bezeichnet, ist sehr gut geeignet für kleinere, naturnahe Gärten. Sie macht aber auch im Kübel auf der Terrasse und Balkon eine gute Figur. Schön umpflanzen lässt sich die kleine Kletterrose zum Beispiel mit Ziersalbei oder Frauenmantel. Auch Clematis gehen eine schöne Partnerschaft mit ihr ein.

Unser Fazit
Eine tolle Pflanze – für kleine und große Gartenträume! Ihre lieblichen Blüten sind eine verlässliche Pracht. Mit ihren langen und sehr gut biegsamen Trieben und ihrer üppigen Blütenfülle setzt sie strahlende Akzente und tut auch noch den Insekten gut.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Eindrücke und geben unsere News weiter …


Rabatt Aktion